Wer steckt hinter "Kerzenzauber" - oder "Die erste Kerze"

Bei Kerzenzauber zaubert Isabelle Schmed, 1.4.75. Ich bin Mutter eines Jungen, Andrin, 16.1.2005. Nebst meiner kaufmännischer Tätigkeit sowie meinem Einsatz als Gemeinderätin kann ich mich auch einer anderen grossen Leidenschaft, dem kreativen Gestalten, widmen.

 

Wie kam es zur ersten Kerze?

Anlässlich der Taufe meines Sohnes Andrin stellte ich fest, dass die von der Kirche zur Verfügung gestellten Taufkerzen zwar nett und zweckmässig sind, jedoch überhaupt nicht persönlich. Eine Kerze soll nicht bloss Tauf- sondern auch Lebenskerze sein. Sie soll das Kind ein Leben lang begleiten. Die Kerze darf auch bei diversen anderen Lebenssituationen anzündet werden, sei es nun vor einer Prüfung, bei Krankheit, an Geburtstagen oder an der Hochzeit.

 

Also kreierte ich eine persönliche Taufkerze für Andrin. Durch Feedbacks von Freunden, Inserate in Frauenmagazinen, Gesprächen mit Freundinnen stand schnell fest, dass eine Nachfrage nach personifizierten Tauf- oder Ehekerzen durchaus besteht. Somit ist Kerzenzauber entstanden.Mittlerweile habe ich bereits über 8000 Kerzen für Taufe und Hochzeit gestaltet.Jede Kerze ist handarbeit und weist diese typischen Merkmale auch auf.

 

Ich freue mich sehr, auch für Ihr Kind oder Patenkind die schönste aller Taufkerzen zu gestalten. Damit Ihr Kind eine einzigartige Kerze auf den Lebensweg mitbekommt !

Kerzenzauber an der Colored Love 2015
Kerzenzauber an der Colored Love 2015